Zwischenresümee

Heute wirklich nur ein ganz kleiner Logbucheintrag. 5 Wochen laufe ich nun wieder regelmäßig drei- bis viermal pro Woche, jetzt habe ich tatsächlich mal die 61 auf der Waage gesehen. Ich muss sagen, das hatte ich mir ja ganz anders vorgestellt. Und ob das nun überhaupt ein echtes Minus ist oder nur eine gnädige Zufallsanzeige, bleibt abzuwarten. Drei Läufe, 31 km (9/10/12 km) waren’s diese Woche – aber hier geht die Tendenz eher zu noch mehr Langsamkeit. Habe ich letztens geschrieben, dass ich den 7er Schnitt noch schaffe? Da muss ich mich korrigieren, ich brauche eher 7:30 min für den Kilometer, jedenfalls dann, wenn ich nicht nur die möglichst flachen Strecken auswähle, sondern Steigungen einbaue. Die Gefälle, die es dabei natürlich auch gibt, reißen’s nicht raus. An Anstiegen zeigt sich schonungslos, wie vergleichsweise locker ich die vor Jahren weggesteckt habe. Sogar 2013 habe ich Bergstrecken noch knapp unter 7er-Durchschnitt geschafft. Als ich mir am Montag auf 9 km richtig die Bergkante gegeben habe, las sich das auf der Uhr echt deprimierend. Ein waschechter 8er Schnitt, unfassbar. Im Kilometerspiel trug ich ein: Bergwertung! 2,5 km steil runter, dann nur fies hoch! 9 km 1:12 h.

Ich erinnere mich noch gut an so manche Endlos-Diskussion im guten alten Laufforum, ab wann Laufen denn nun eigentlich kein Laufen mehr ist. Tja, mir kommt es schon so vor, als ob ich laufe. Gleichzeitig merke ich aber auch, dass ich irgendwie fast neben mir hergehen könnte. Am Berg könnte ich mich wahrscheinlich schnell gehend überholen. Ich hätte mir durchaus etwas mehr schnellen „Erfolg“ in jeglicher Hinsicht erhofft und das auch für realistisch gehalten. Falsch gedacht. Aber ich hätte auch nicht geglaubt, wie viel Spaß mir das Laufen plötzlich trotzdem wieder macht. Es geht mir so viel besser, es ist einfach so toll, wieder unterwegs zu sein. Ich musste mich zu keiner Laufrunde ernsthaft überwinden. Aber wo sollte auch die Unlust herkommen, denn noch immer ist mir das Wetter hold. Heute, am 1. November, scheint die Sonne in all ihrer Pracht und mit reichlich Kraft, ich sag nur: Dreiviertel-Hose und Kurzarm-Shirt/Westen-Kombi!

Ich weiß noch nicht, was ich nächste Woche anpeile und mach es mal vom Wetter abhängig.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Laufen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu “Zwischenresümee

  1. Liebe Manu,

    ich bin ganz sicher, Du wirst an alte Zeiten anknüpfen können. Es braucht einfach Zeit. Früher waren Deine Auszeiten kürzer und der Körper sicherlich noch mehr in Erinnerung ans Laufen. Aber egal, Hauptsache, es macht Spaß und dann folgt die Waage auch irgendwann wieder.
    Gruß
    Anja

  2. Wäre doch auch schlimm wenn es sofort wieder von 0 auf 100 gehen könnt und würde. Der Körper braucht die Zeit um wieder zum alten Level zu kommen. Aber er schafft es.
    Und zum Tempo: Habe mal gelesen dass man ab 8min/km besser geht wie läuft. Ist dann kraftschonender. Aber da bist du ja noch gut drunter. Also lass dich nicht unterkriegen!

  3. Liebe Anja, lieber Markus, im Ernst, ich spekuliere überhaupt nicht darauf, jemals in diesem Leben an alte Zeiten anknüpfen zu können. Zwar hat es Lizzy vorgemacht, wie man auch mit 50 + geile Bestzeiten läuft, ihre Voraussetzungen waren/sind aber anders. Vor allem die Motivation, die hab ich gar nicht mehr. Auch Langstrecken- oder Volkslaufambition fehlen. Auf das, was ich an bescheidenen Bestzeiten in den vergangenen Jahren erreicht habe auf allen Distanzen von 5 km bis Marathon, blicke ich sehr wohlgefällig zurück. 🙂 Wenn ich also wieder ein bisschen schneller laufen möchte, dann vor allem aus Faulheit und Zeitmanagement. Ich finde es einfach blöd, für 10 km 70 und mehr Minuten unterwegs zu sein. 1 Stunde ist so eine schöne überschaubare Größe, an die möchte ich wieder ran. Aber nicht an sub 50. 😉 So’n bisschen Restehrgeiz ist also vorhanden, ob ich aber mal wieder Lust verspüre, an Wettkämpfen teilzunehmen …kann’s mir kaum vorstellen. Ich würde es nicht total ausschließen, nur eben die Zeitziele wären deutlich andere.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s